Der italienische Genießer-Blog

Ein paar von uns gehören zu der Generation, die als Kinder erlebt hat, wie die ersten italienischen Restaurants entstanden, teilweise in Verbindung mit den schon bekannten italienischen Eis-Salons. Ehrfürchtig sahen wir unseren Eltern zu, als sie diese mit Käse überbackenen Teiggerichte aßen und trauten uns gerade mal, einen Teigrand zu probieren.

Heute sind wir überzeugte Genießer italienischer Gerichte, und viele alteingesessene Restaurant-Inhaber kennen uns mit Namen. Die dritte Generation kommt bereits gerne mit „zum Italiener“. Da unsere Familie über Deutschland und Europa verteilt ist, erreicht uns fast wöchentlich ein Bericht über ein neu entdecktes italienisches Restaurant.

Weshalb wir diesen Blog betreiben

Manches Gute wird beim Ausprobieren von neuen Restaurants vergessen. Das ist einer der Gründe, weshalb wir unsere Erfahrungen auf diesem Blog mit der interessierten Web-Gemeinschaft teilen wollen. Denn so haben wir immer den Zugriff auf das, was wir schon erlebt haben und können selbst immer wieder nachsehen, wo es besonders gut geschmeckt hat oder welches italienische Restaurant eine bestimmte Speise ausgezeichnet zubereitet.

Denn egal, ob man in Berlin, Augsburg, Hamburg, Amsterdam, London oder Uppsala einen Italiener aufsucht, man wird immer wieder von einer anderen Variante eines Gerichts überrascht, weil der Koch aus einer anderen Gegend Italiens stammt und von dort eine bis dato unbekannte Zutat oder Zubereitungsweise mitgebracht hat.

Da viele dieser Restaurants im Familienbesitz sind und auch die Kinder in die Fußstapfen ihrer Eltern treten, bleiben sie uns lange erhalten und wir können immer wieder auf schon Bekanntes zurückgreifen oder von anderen Erprobtes selber ausprobieren. Das wird diesen Blog lebendig halten.